Allergologie Kompakt

Curriculare weiterbilding
26./27. Januar 2024 | online

36. Mainzer Allergie Workshop Frühjahrstagung der DGAKI

15./16. März 2024, Mainz

Allergie im Fokus

1. Pädiatrische Allergologie, 19./20. Januar, Berlin
2. United Airways - Rhinitis, Asthma, Nasenpolypen – State of the Art – 16./17. Februar 2024, Berlin

AG Nahrungsmittelallergie

AG-Leiterin

Prof. Dr. med. Margitta Worm

Prof. Dr. med. Margitta Worm
Leitung Allergologie und Immunologie
Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie
Campus Charité Mitte, Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
D-10117 Berlin
Tel. +49 30 450 518 105
Fax +49 (30) 450 518 931
E-Mail

Stellvertreterin

Dr. rer. medic. Imke Reese

Dr. rer. medic. Imke Reese
Ernährungsberatung und -therapie
Schwerpunkt Allergologie

Ansprengerstr. 19
80803 München
E-Mail

Aufgaben und Ziele

Aktuelle Aktivitäten

Termine

Leitlinienarbeit

Mitglieder


Aufgaben und Ziele

AG Nahrungsmittelallergie: Eine Erfolgsgeschichte

Bereits Mitte der 90er Jahre unter der Leitung vonProf. Dr. Lothar Jägeraus Jena ins Leben gerufen, entwickelte sich die AG Nahrungsmittelallergie innerhalb der DGAKI rasch zum Motor für Positionspapiere und Leitlinien.

In den folgenden Jahren entstanden unter der Mitwirkung von Experten aus diversen Fachrichtungen, 1998 bis 2008 koordiniert vonProf. Dr. Thomas Werfel, wertvolle deutschsprachige Empfehlungen zur Nahrungsmittelallergie und -unverträglichkeit.

Von der Diagnostik, Karenz- und Ernährungsberatung bis zum Management der zugehörigen Erkrankungen wurde zahlreiche Aspekte in Leitlinien gegossen. Die Kontinuität ist durchProf. Dr. Margitta Wormgewährleistet, die seit 2008 die AG Nahrungsmittelallergie leitet. Zusätzliche Verstärkung erhielt die AG durch österreichische und Schweizer Experten der allergologischen Fachgesellschaften ÖGAIund SGAI.

Ebenfalls vertreten in der AG Nahrungsmittelallergie:Mitglieder des Arbeitskreises Diätetik in der Allergologie(AK-DIDA; www.ak-dida.de).

Der AK-DIDA zeichnet sich durch einen hohen Qualitätsanspruch in Beratung und Therapie aus. Eine ständige Aktualisierung des allergologischen Wissens ist für ak-dida Mitglieder selbstverständlich. Der regelmäßige Austausch im Kollegenkreis ermöglicht die Qualität der eigenen Arbeit zu sichern. Alle Mitglieder beraten nach den aktuellen Leitlinien der DGAKI.

Kompetenz und Kontinuität sichergestellt

Foto von li. nach re. (Leitungsfunktion in den angegebenen Jahren):

Prof. Dr. Lothar Jäger (1994 – 1998), Prof. Dr. Margitta Worm (seit 2008), Prof. Dr. Thomas Werfel (1998 – 2008); Foto beim Mainzer Allergie-Workshop 2008.


Aktuelle Aktivitäten

    • Mitarbeit an der Leitlinie Allergieprävention (PDF-Datei)
    • Überarbeitung der Leitlinie zum Management IgE-vermittelter Nahrungsmittelallergien (PDF)
    • Überarbeitung der Leitlinie zum Vorgehen bei Verdacht auf Unverträglichkeit gegenüber oral aufgenommenem Histamin (Leitlinie als PDF-Datei)
    • Mitarbeit an der Reizdarm-Leitlinie der DGVS (PDF)
    • Mitarbeit an der Zöliakie-Leitlinie der DGVS (PDF)
    • Erstellung eines Positonspapiers zum Konzept einer erdnussfreien Schule für das Alltagsmanagement von erdnussallergischen Kindern mit Anaphylaxierisiko (PDF)
    • Erstellung eines Positionspapiers zu den diätetischen Implikationen bei ASS-Unverträglichkeit (PDF)
    • Erstellung eines Positionspapiers zur Nicht-Zöliakie-Gluten-/Weizen-Sensitivität (PDF)
Sitzung AG NMA auf dem DAK 2022 in Wiesbaden
    • Diskussion aktueller Themen der Nahrungsmittelallergie: Weizenunträglichkeit und Bedeutung veganer Ernährung in der Allergologie
    • Verabschiedung Positionspapier „Vegane Kostformen aus allergologischer Sicht“
Online-Meeting AG NMA beim MAW 2021:
von li. nach re., obere Reihe: Imke Reese (Gast), Zsolt Szepfalusi, Sabine Dölle-Bierke, Ute Lepp (Gast), mittlere Reihe: Vera Mahler, Barbara Ballmer-Weber, Regina Treudler, Kirsten Beyer, untere Reihe: Sabine Schnadt (Gast), Margitta Worm, Birgit Ahrens (Gast), Jörg Kleine-TebbeAAAAI Annual Meeting 2015
Houston-Allergie-Kongress-2-2015
Erdnuss&M.Worm3-2015
Großes Aufsehen erregten die Ergebnisse einerneuen Studie zur Erdnuss-Allergiebeim diesjährigen Kongress der amerikanischen Allergologen (AAAAI Annual Meeting 2015, Houston, TX). Die sogenannte „LEAP Study„, zeitgleich mit der 1. Datenpräsentation durch Prof. Gideon Lack aus London am 23.02.2015 in Houston mit einem Paukenschlag imN Engl J Med publiziert, rüttelt an bisherigen Empfehlungen zur Prävention von Nahrungsmittelallergien. Frau Prof. Dr. Worm vom Allergie-Centrum-Charité in Berlin hat die Ergebnisse für Sie zusammengefasst und kommentiert:
PDFsymbol
Kommentar_M.Worm_zu_DuToit_LEAP_Study_N_Engl_J_Med_2-2015.pdfProjekte der AG Nahrungsmittelallergie aus früheren Jahren:Auf Initiative der AG ist ein Themenheft imAllergo Journal (Ausgabe 4, 2010)zumSchwerpunkt Nahrungsmittelallergieentstanden:Es enhält eine Originalarbeit zura) Nahrungsmittelanaphylaxie mit Daten aus dem Anaphylaxie-Registeraus der Feder von Frau Margitta Worm. Drei zusätzliche Übersichtsartikel thematisierenb) die Birkenpollen-assoziierte Sojaallergie,c) Allergenfamilien und molekulare Diagnostik IgE-vermittelter Nahrungsmittelallergien: „von der Theorie zur Praxis“ und schließlichd) das hämatogene Kontaktekzem durch Nahrungsmittel.Aktive Allergologen bei der Sitzung der AG Nahrungsmittelallergie im Rahmen des 5. Deutschen Allergie-Kongresses in Hannover 2010:
von li. nach re.: Ute Lepp, Bodo Niggemann, Kirsten Beyer, Margitta Worm, Imke Reese, Christiane Schäfer.
von li. nach re.: Arnt Pertersen, Uta Jappe, Regine Treudler, Martin Raithel
mit Gästen aus Österreich (re.): Isidor Huttegger, Pädiater aus Salzburg
Kirsten Beyer bei der Vorführung am PC: Großes Interesse an neuen Datenbanken zur Erfassung von Reaktionen auf Nahrungsmitteln
Treffen der AG Nahrungsmittelallergie in der Bibliothek der Universitätshautklinik beim Mainzer Allergie-Workshop 2008:
Mitglieder der AG Nahrungsmittelallergie: Experten aus diversen Fachrichtungen bei der Entwicklung von LeitlinienHintere Reihe stehend von li. nach re.: Margot Henzgen, Lothar Jäger, Stefan Vieths, Uta Jappe, Zsolt Szepfalusi, Torsten Zuberbier, Martin Raithel, Ute Lepp, Joachim Saloga, Kirsten Beyer, Jörg Kleine-TebbeVordere Reihe sitzend von li. nach re.: Annice Heratizadeh, Imke Reese, Margitta Worm, Thomas Werfel, Thomas Fuchs, Bodo Niggemann

Termine

Nächstes Treffen der AG Nahrungsmittelallergie im Rahmen des 18. Deutschen AllergiekongressDatum:    Freitag, 15. September 2023Uhrzeit:   8:00-9:00 UhrOrt:          Raum H-2-03, World Conference Center, 53113 Bonn>> Agenda folgtDie Einladungen mit Zugangslink werden rechtzeitig vor Veranstaltung an die Teilnehmer versendet.Sie sind noch kein Sektionsmitglied, möchten aber teilnehmen? Bitte schreiben Sie an info@dgaki.deWeitere Themenvorschläge für die nächste Sektionssitzung können an die Sektionssprecher geschickt werden.

Leitlinienarbeit

Überarbeitung vorhandener und in derAWMF-DatenbankgeführterLeitliniensowieälterer Leitlinienzum Thema Nahrungsmittelallergie, derzeit:Mitarbeit an der Leitlinie Allergieprävention (noch nicht veröffentlicht, vorraussichtlich März 2022)Überarbeitung der Leitlinie zum Management IgE-vermittelter Nahrungsmittelallergien, Worm 2021( PDF)Überarbeitung der Leitlinie zum Vorgehen bei Verdacht auf Unverträglichkeit gegenüber oral aufgenommenem Histamin, Reese 2021 ( PDF)Die Neue umfassende S2-Leitlinie zu IgE-vermittelten Nahrungsmittelallergien (12-2015) Leitlinie_Management_IgE-vermittelter_Nahrungsmittelallergien-S2k-LL_Allergo-Journal_korrigiert_12-2015.pdfLeitlinie zum Management IgE-vermittelter Nahrungsmittelallergie. Allergo J Int 2015;24:256-93 (noch nicht AWMF-gelistet; 11.12.2015)Leitlinie_Management_IgE-vermittelter_Nahrungsmittelallergien-S2k-LL_Allergo-Journal_korrigiert_12-2015.pdfNahrungsmittelallergie infolge Kreuzreaktivitäten mit Inhalationsallergenen, Allergo J Int 2014;23: 16-31Leitlinie_Nahrungsmittel-Kreuzreaktionen2014.pdfStandardisierung von oralen Provokationstests bei Verdacht auf Nahrungsmittelallergie, Allergo J 2011; 20: 149-60(Leitlinie_OraleProvokationNahrungsmittelallergie2010.pdf)Fruktosemalabsorption. Allergo Journal 2010:66-9.(StellungnahmeFruktosemalabsorption2010.pdf)In-vitro-Diagnostik und molekulare Grundlagen von IgE-vermittelten Nahrungsmittelallergien. Allergo Journal 2009;18:132-46.(Leitlinie_InvitroDiagnostikNahrungsmittelallergie2009.pdf)Keine Empfehlung für IgG- und IgG4-Bestimmungen gegen Nahrungsmittel. Allergo Journal 2009;18:267-273.(Leitlinie_Keine IgG-Tests&Nahrungsmittel2009.pdf)Therapiemöglichkeiten bei der IgE-vermittelten Nahrungsmittelallergie. Allergo Journal 2010;19:187-95.(Leitlinie_TherapieNahrungsmittelallergie2009.pdf)Vorgehen bei vermuteter Nahrungsmittelallergie bei atopischer Dermatitis. Allergo Journal 2008;17:476-83.(Leitlinie_AtopEkzem&Nahrungsmittelallergie2008.pdf)(Leitlinie_AtopEkzem&Nahrungsmittelallergie2008.pdf)im AWMF-Verzeichnis 2011 aktualisiert.Standardisierung von oralen Provokationstests bei IgE-vermittelten Nahrungsmittelallergien, Allergo J 2006; 15: 262-70(Leitlinie_OraleProvokationNahrungsmittelallergie2006.pdf)Diagnostisches Vorgehen bei Verdacht auf eine pseudoallergische Reaktion durch Nahrungsmittelinhaltsstoffe. Allergo Journal 2008;17:540-9.(Leitlinie_PseudoallergischeReaktionen2008.pdf)Hauttestungen mit Nahrungsmittelallergenen. Allergo Journal 2008;17:401-406(Leitlinie_HauttestungNahrungsmittel2008.pdf)– Nahrungsmittelallergien durch immunologische Kreuzreaktionen. Allergo J 2005; 14:48-59.(Leitlinie_NahrungsmittelKreuzallergie2005.pdf)Neue Deklarationspflicht für Nahrungsmittelallergene in Lebensmitteln.Allergo J 2006;15:114-22.(DeklarationspflichtNahrungsmittelallergene2006.pdf)

Mitglieder

Name, VornameOrtEmail
Ahrens, BirgitLangenE-Mail
Aurich, StefanieLeipzigE-Mail
Ballmer-Weber, BarbaraSt. GallenE-Mail
Beyer, KirstenBerlinE-Mail
Blümchen, KatharinaFrankfurtE-Mail
Dölle-Bierke, SabineBerlinE-Mail
Erdmann, StephanDüsseldorfE-Mail
Heratizadeh, AnniceHannoverE-Mail
Jappe, UtaBorstel/LübeckE-Mail
Lange, LarsBonnE-Mail
Lau, SusanneBuxtehudeE-Mail
Lepp, UteBuxtehudeE-Mail
Mahler, VeraLangenE-Mail
Reese, ImkeMünchenE-Mail
Raithel, MartinErlangenE-Mail
Saloga, JoachimMainzE-Mail
Schäfer, ChristianeHamburgE-Mail
Schnadt, SabineMönchengladbachE-Mail
Szépfalusi, ZsoltWienE-Mail
Treudler, ReginaLeipzigE-Mail
Vagts, JenniferBuxtehudeE-Mail
van Dullemen, SuzanneFrankfurt a. MainE-Mail
Waßmann, AnjaHamburg
Werfel, ThomasHannoverE-Mail
Worm, MargittaBerlinE-Mail
Zuberbier, TorstenBerlinE-Mail

Ehemalige Mitglieder

Henzgen, Margot
Jäger, Lothar
Petersen, Arnd
Fuchs, Thomas
Huttegger, Isidor
Niggemann, Bodo
Vieths, Stefan
Allergie Akademie

Mit einem KLICK zur Leitlinie:

Mit einem KLICK zur Leitlinie:

mit Zusatz-Infos & aktuellen Tabellen.